Pflegehilfsmittel zum Verbrauch

Produktinformationen

Flächendesinfektionsmittel

Flächendesinfektionsmittel befreien Oberflächen sicher von Krankheitserregern. Da Keime oft mehrere Tage auf Oberflächen überleben können, ist eine regelmäßige Desinfektion wichtig.

Handdesinfektionsmittel

Hand- und Hautdesinfektionsmittel helfen das Infektionsrisiko zu senken. Sie vermindern effektiv die Anzahl von Bakterien und Viren auf der Haut und stellen damit die nötige Hygiene im Pflegealltag sicher. Außerdem wird das Risiko einer Infektion mit Hautpilzen reduziert.

Bettschutzeinlagen zum Einmalgebrauch

Bettschutzeinlagen zum Einmalgebrauch dienen dem Schutz der Matratze vor Nässe und Verschmutzungen. Sie nehmen Flüssigkeiten zuverlässig auf und tragen dazu bei, dass der Pflegebedürftige trocken bleibt.

Einmalhandschuhe

In der Pflege schützen Einmalhandschuhe sowohl den Angehörigen als auch die pflegebedürftige Person vor Krankheitserregern. Sie gehören daher zur Grundausstattung für die Pflege zu Hause.

Schutzschürzen zum Einmalgebrauch

Einmalschürzen dienen dem Schutz der Kleidung vor Verunreinigungen. Sie bestehen aus einer wasserundurchlässigen Plastikfolie. Schutzschürzen kommen besonders bei Pflegebedürftigen zum Einsatz, die unter- Inkontinenz, Erbrechen oder Durchfall leiden.

Mundschutz

Mithilfe eines Mundschutzes lässt sich die Ausbreitung von Keimen deutlich reduzieren. Das Tragen des Schutzes über Mund und Nase schützt außerdem vor einer möglichen Tröpfcheninfektion durch eine erkrankte Person (wie es z. B. bei einem grippalen Infekt der Fall sein kann).